Am 17. Dezember 2017 hatte die CDU Erbach ab 15:00 Uhr zu einem Jahresausklang mit Glühwein und Gebäck am Weintreff in Erbach eingeladen. Bei frischem aber trockenem Wetter wurde diese Einladung parteiübergreifend sehr gut angenommen.
U. a. die Landtagsabgeordnete Petra Müller-Klepper, der Bürgermeister der Stadt Eltville, Patrick Kunkel, der Stadtverordnetenvorsteher, Ingo Schon, wie auch die Ortsvorsteherin Erbach, Claudia Rohrmann und ihr Vertreter, Jo Bär, ließen es sich nicht nehmen, vorbeizuschauen, um rund um den Feuerkorb bei Glühwein und selbstgemachten Waffeln und Gebäck im Gespräch zu informieren und natürlich auch zuzuhören.
Dabei standen die nachhaltigen Entwicklungen in der Stadt Eltville, insbesondere in Erbach, wie u. a. der Straßenausbau im Boden, Neubau des Gehwegs Bachhöller Weg, zwischen Ringstraße und der Erbacher Halle, der Fahrradunterstand am Bahnhof, das Regenrückhaltebecken am Bachhöller Weg sowie die Sanierung der Toilettenanlage am Markt im Mittelpunkt.
Erfreut zeigten sich die Anwesenden auch darüber, dass die Sanierung der Sanitärbereiche und der Umkleiden in der Erbacher Halle für 2020 geplant sei. Gleiches gilt für die in der Diskussion befindliche Errichtung eines Bolz- und Grillplatzes auf dem Gelände neben dem neuen Sportplatz. Dadurch würde in Erbach, nicht nur für Jugendliche, ein Mehrwert geschaffen und eine Angebotslücke geschlossen.

« Aus Grau wird bunt - Die Weichen sind gestellt Weihnachts- und Neujahrsgruß in der Seniorenanlage in Eltville »