Die Liste der Kandidaturen für wird von der aktuellen Erbacher Ortsvorsteherin Claudia Rohrmann angeführt. Sie steht bereit, um sich für die kleinen und großen Belange von Erbach in bekannter Weise wie bisher engagiert einzubringen. Auf Platz 2 folgt Christian Krechel der in der Kommunalpolitik bereits vielfältige Aufgaben übernommen hat. Als Vertreter der Generation Z kandidiert Steffen Mack auf Platz 3. Auf Platz 4 und 5 folgen Anna-Katharina Weritz und Moni Mack, die beide schon in der vergangenen Wahlperiode dem Ortsbeirat Erbach angehört haben. Auf Platz 6 und 7 folgen Johannes Weritz und Jeanette Müller, die bisher noch nicht dem Ortsbeirat angehört haben. Auf Platz 8 bewirbt sich Ralf-Jürgen Liebeck erneut um ein Mandat im Ortsbeirat. Er hatte im Aufstellungsverfahren auf eine Kandidatur auf einem der vorderen Plätze zu Gunsten einer Verjüngung des Bewerberfelds im vorderen Bereich verzichtet. Auf Platz 9 kandidiert Caroline Bosbach und auf Platz 10 Günter Massing.

Damit steht ein mit einem breiten Erfahrungswissen ausgestattetes Team bereit, sich in der nächste Legislaturperiode u.a. für die Modernisierung der Turnhalle, die Erarbeitung eines Verkehrswegekonzeptes, die Ausweisung eines Mischgebiets Pellet/Im Boden, die Errichtung einer behindertengerechten Unisextoilette am Weintreff, die Errichtung einer Grillhütte, die optimierte Nutzung des ÖPNV, die Einrichtung von digitalen Hotspots, die Fortführung des barrierefreien Umbaus von Fußwegen, die Einrichtung eines Naturlehrpfads-eines 7-Sinne Pfads auf dem Weg von Erbach zum Kloster Eberbach, die Umsetzung der 17 UN-Nachhaltigkeitsziele (sustainable development goals, sdg)
wo immer möglich, einzusetzen.

« „Wir verzichten schweren Herzens!" Ein schöner Blickfang am Ortseingang von Eltville zum Weihnachtszeit »