Die Vorsitzende Jeanette Müller berichtete über das vergangene Jahr und über vereinzelte Termine.

Erschreckend sind die aktuellen Mitgliederzahlen, die aber nicht nur im Stadtverband Eltville geringer werden, wie auch der Kreisvorsitzende Lukas Brandscheid bestätigen musste.

Der Tagesordnungspunkt "Wahlen" musste leider gestrichen werde, da bei der Mitgliederversammlung nicht genug wählbare Mitglieder anwesend waren und somit bleibt der alte Vorstand vorerst kommissarisch im Amt bis ein neuer Vorstand gewählt werden kann.

Für 2020 steht ganz klar die Mitgliederwerbung im Vordergrund und so möchte die JU Eltville die fünf CDU Ortsverbände bei ihren Veranstaltungen so gut es geht unterstützen. Ziel ist es natürlich, bei den Veranstaltung unter anderem mit jungen Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen und für eine politische Mitgestaltung in Eltville gewinnen zu können. Durchaus geht der Blick in das Jahr 2021, wo Hessenweit die Kommunalwahlen anstehen. Klar sind die erfahrene Kommumalpolitiker wichtig aber ein wenig frischer Wind könnte allen Stadt- und Gemeindepalamenten gut tun.

Eine harmonische Mischung aus Alt - erfahren und Jung - neue Ideen kann man bereits beim CDU Stadtverband Eltville sehen. Bei den Neuwahlen im November konnten sich fünf unserer JU Mitglieder einen Platz im CDU Stadtverband sichern und dürfen so im Team mit Andreas Bsullak als Vorsitzender an der Spitze, durchaus sich mit neuen Ideen für Eltville einbringen.

« CDU Erbach: Jahresausklang 2019 am Weintreff WE ARE BACK IN TOWN »