Dass mit sehr hoher Priorität Impfungen bei Bewohnern, Patienten und Mitarbeitern in Alten- und Pflegeheimen, bei Ärzten, Krankenhaus- und Pflegepersonal vorgenommen werden sollen, seien richtige und kluge Entscheidungen, findet der Kreisvorsitzende der CDU-Senioren, Rudolf Kreckel in Eltville.

„Wenn darüber hinaus der besonderen gefährdeten Risikogruppe der Älteren vorrangig ein Impfangebot gemacht wird, dann erwarten wir von unserer Altersgeneration, dass dieses Angebot auch angenommen wird“, sagt Kreckel und unterstreicht, dass nur eine hohe Beteiligung an den Schutzimpfungen den gewünschten Erfolg bringen könne.

„Deswegen müssen wir Älteren mit gutem Beispiel vorangehen. Wir schützen dabei nicht uns allein, sondern handeln auch im wohlverstandenen Interesse unserer Mitbürger und können so zur Entlastung des Gesundheitssystems und zur Eindämmung der Pandemie beitragen“, fordert der Vorsitzende der CDU-Senioren zu solidarischem Verhalten auf und appelliert an die Impfbereitschaft allgemein und insbesondere der älteren Generation.

« Senioren-Union Eltville begrüßt planvolle Vorbereitung von Corona-Impfungen Senioren-Union Rheingau-Taunus begrüßt den Beschluss für ein Landarzt-Stipendium – Eine wichtige Entscheidung zur Verbesserung der ärztlichen Versorgung »